Simon Brinkmann. (Bildrechte: blue:solution software GmbH)

Von Berlin nach Rheine, dann noch einmal nach Berlin und jetzt wieder zurück: Bei Simon Brinkmanns privater und auch beruflicher Reise kommt die münsterländische Stadt an der Ems am Ende ganz gut weg. Und davon profitiert auch unser blue:solution-Team, denn dieses wird seit einem Jahr von seiner vertrieblichen Arbeit bereichert. Hier im Vertriebsinnendienst bringt er unsere Softwareprodukte „unters Volk“ und das macht ihm richtig Spaß.

„Ich fühle mich richtig wohl.“

„Die Kunden sind ehrlich und nett. Mit Handwerkern kann man super gut reden. Und natürlich ist das Produkt einfach klasse“, betont Simon Brinkmann. Die einfache Bedienbarkeit und das Preis-Leistungs-Verhältnis seien einfach die ausschlaggebenden Argumente, wenn es um den Vertrieb von TopKontor Handwerk und Co. gehe. Gleichzeitig sei das blue:solution-Team auch wirklich klasse. „Ich fühle mich richtig wohl“, sagt er. Obwohl er eigentlich nie Vertrieb machen wollte, macht er es heute umso lieber. Bevor ihn der Weg ins Innovationsquartier von Rheine führt, hat er 3 Jahre das  Hotel-Restaurant der Familie geleitet. „Das war eine spannende, aber auch anstrengende Zeit“, erinnert er sich. Über einen Kontakt ist er dann auf blue:solution aufmerksam geworden. Nachdem er sich die Demoversionen der Software angeschaut hatte, stand für ihn fest: „Das will ich machen.“

Softwareaffin

Als ausgebildeter IT-Systemkaufmann hat er immer schon eine Affinität zu Software. Zwar macht er seine Ausbildung bei einer Rheiner Gamingfirma, kümmert sich bei seiner Rückkehr in die Heimatstadt Berlin und einem beruflichen Ausflug nach Köln um das Onlinemarketing eines weiteren Gamingunternehmens, bleibt aber weitestgehend der IT-Branche treu. Erst der Ruf des Vaters holt ihn dann zurück nach Rheine. Mit seiner Freundin baut sich der 37-Jährige in Rheine ein Zuhause auf, will nun hier bleiben. „Manchmal habe ich Sehnsucht nach meinem Freundeskreis in Berlin und natürlich auch ein bisschen nach der pulsierenden Bundeshauptstadt. Trotzdem ist Rheine auch schön und eben die Heimat meiner Familie sowie meiner Freundin.“

Wenn er bei blue:solution keinen Vertrieb macht, verbringt er gerne Zeit mit seiner Freundin, er spielt gerne Basketball und im Sommer Frisbee. „Und ich gehe unwahrscheinlich gerne essen. Vielleicht liegt das eben auch an den Genen meines Vaters als Restaurantbesitzer.“ Und er greift natürlich auch liebend gerne zur Spielekonsole, spielt dort Fußball oder andere Games – ganz dem vorherigen beruflichen Leben verbunden.

Wir freuen uns auf den Teamzuwachs und heißen Simon Brinkmann in unseren Reihen herzlich willkommen.