Ja, zurecht können wir inzwischen von einem absoluten Ausnahmezustand sprechen. Mit Corona erleben wir etwas nie Dagewesenes. Etwas Beunruhigendes, dass unser bestehendes berufliches, aber auch privates Leben auf leisen Sohlen massiv beeinflusst. Doch das macht es schwierig, denn wir wissen nicht genau, was kommt. Aber wir müssen uns darauf einstellen. Szenarien wie Corona-Quarantäne oder Ausgangssperren geben uns eine vage Vorstellung, dass dann unser Unternehmen ganz anders arbeiten muss. Darauf haben wir uns frühzeitig vorbereitet. Gemeinsam mit unserer internen IT haben wir Lösungen geschaffen. Die ersten Kollegen arbeiten bereits seit letzten Freitag aus dem Home-Office heraus und erhalten unserem Unternehmen den wichtigen beruflichen und wirtschaftlichen Alltag. Sie leisten auch weiterhin wertvolle Arbeit, damit unsere Fachhändler und Anwender ihren beruflichen Alltag weiterhin meistern können. Die Umstellung auf das Home-Office lief reibungslos – an dieser Stelle ein dickes Lob an unsere interne IT, die das in kürzester Zeit organisiert haben. Unsere schicken Büroräume im Innovationsquartier Rheine sind langsam verwaist. Die Reihen leer, nur wenige Kollegen kommen noch ins Büro und halten Abstand zu einander. Wo zuvor das Leben und die sozialen Kontakte im regen Austausch pulsierten, ist es jetzt still. Traurig, aber für aller Gesundheit unausweichlich! Sukzessive werden auch noch weitere Kollegen ins Home-Office abwandern und Ihnen da draußen unsere Softwareprodukte als wichtiges Arbeitsmittel für Ihr Büro einsatzfähig halten. Und bisher ist uns das doch ganz gut gelungen oder haben Sie’s gemerkt?

Wir setzen darauf, dass es bald vorbei ist und Corona unser Leben nicht mehr beeinträchtigt. Wir hoffen, dass Sie sowie wir alle gesund bleiben und irgendwann über die deutsche Eigenart, in Krisenfällen Klopapier zu hamstern, herzlich lachen können.

Bleiben Sie gesund!

P.S.: Alle unsere Mitarbeiter sind wie gewohnt für Sie telefonisch und per E-Mail zu erreichen.