Wurde schnell ein Termin auf der Baustelle abgesprochen und im Kalender auf dem Smartphone eingetragen oder am Bürorechner eine Besprechung im lokalen Outlookkalender vermerkt? Jetzt sollen diese Termine aber auch im Kalender von smarthandwerk zentral auftauchen. Mit einer Outlook-Schnittstelle können Termine ganz einfach aus Outlook ins smarthandwerk importiert und exportiert werden. Und auch wenn Termine von smarthandwerk ins Outlook verschoben werden sollen, kann die Schnittstelle dafür genutzt werden. In unserem Tipp des Monats für unsere Software smarthandwerk zeigen wir, wie’s mit dem Import und Export von Terminen in smarthandwerk funktioniert.

Um die Funktion nutzen zu können, muss die Schnittstelle „Outlook Abgleich“ in den Schnittstelleneinstellungen aktiviert sein:

Tipp - Outlook

Der Punkt Synchronisation mit Outlook befindet sich im Menüpunkt „Tools -> Synchronisation mit Outlook“:Tipp - Outlook

Nun öffnet sich folgendes Fenster:

Tipp - Outlook Syncro

Wenn zum Beispiel private Termine von smarthandwerk ins Outlook exportiert werden sollen, muss auf den Reiter „private Termine“ geklickt und dann der Haken bei „Export zu Kategorie“ gesetzt werden:Tipp - Outlook Export
Mit dem Klick auf die Start-Fläche, wird der Export nach Outlook gestartet. Sobald der Export abgeschlossen wurde, erscheint folgende Meldung:Tipp - Outlook Info

Wenn nun der Outlookkalender geöffnet wird, sollten die Termine aus smarthandwerk im Kalender eingetragen sein.Tipp - Outlook Kalender

Die gleichen Schritte können ausgeführt werden, wenn Daten aus Outlook nach smarthandwerk importieren werden sollen. Allerdings mit einem kleinen Unterschied: Diesmal wird der Haken bei „Import aus Kategorie“ gesetzt:Tipp - Outlook Import

Nach erfolgreicher Synchronisation erscheinen die Termine aus Outlook im Kalender von smarthandwerk.

Das war unser letzter Tipp des Monats in diesem Jahr. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und freuen uns schon auf die nächsten Tipps des Monats im kommenden Jahr!